Cyber Monday

Auf den Black Friday folgt der sogenannte Cyber Monday. Online locken unzählige Händler mit Aktionspreisen und Sonderangeboten. Maßgeblich ist dabei aber nicht der tatsächliche Marktpreis der Ware, sondern die vom Hersteller weitaus höher angesetzte unverbindliche Preisempfehlung (UVP). Wenn überhaupt sind Preisnachlässe zwischen zehn und 20 % realistisch. Vom Konsumfieber angesteckt, werden – in der Hoffnung gerade den Schnapper des Jahres zu machen – beispielsweise beim Onlineversandhändler Amazon massenhaft Produkte bestellt. Dann wird zu Hause in Ruhe aussortiert, was man tatsächlich benötigt und was nicht. Letzteres wird dann als Retoure zu Amazon zurückgeschickt. Dort angekommen lohnt es sich für den Versandhändler allerdings nicht, die Retouren erneut ins Lager einzusortieren, sodass die Ware übereinstimmenden Medienberichten zufolge meistens zerstört und entsorgt wird. Als wäre das nicht genug, erhöht der Konsumwahn den Druck auf die Mitarbeiter*innen der Versandhändler und Paketdienste, welche ohnehin schon unter katastrophalen Arbeitsbedingungen beschäftigt werden.

Hin zum verantwortungsvollen Konsum. Außerdem gilt weiterhin: Support your local dealer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.